Dienstag, 29. November 2011

Luxuswohnungen überschwemmen den Münchner Immobilienmarkt

Derzeit buhlen zahlreiche Bauunternehmen um zahlungskräftige Kundschaft für Luxuswohnungen im Bereich von 1 Mio Euro. Nachdem die Baywobau ihre Restbestände im Rodenstock Garten im Dreimühlenviertel auf den Markt geworfen hat, scheint es so, als ob die Konkurrenz nun auch nochmal Gas gibt die Luxus Ladenhüter noch schnell zu verkaufen, bevor der Markt gesättigt ist - teilweise auch mit Preisabschlägen.

Neben dem Rodenstock Garten ohne U-Bahn Anbindung, aber relativ zentral am Rande der Altstadt, werden derzeit u.a. noch folgende Projekte stark beworben:

  • NY Living in der Maxvorstadt (Terrafinanz)
  • Nymphenburger Höfe
  • Hoftstatt (zentralste aber eines der teuersten Luxusprojekte)
  • Yoo Haus
  • Isar Stadt Palais
Gibt es wirklich soviele Multimillionäre in München? Oder kommen wirklich die ganzen ausländischen Investoren nach München, da sie erkannt haben, dass Berlin nicht das London von Deutschland ist?

Laut einem Artikel in der Süddeutschen:

http://www.sueddeutsche.de/bayern/reiche-in-starnberg-seid-umschlungen-millionen-1.1114112

Gibt es in Bayern ca. 3,500 Menschen mit mehr als 1 Mio Euro Einkommen im Jahr! Über 1,000 davon alleine in München, viele der restlichen Einkommensmillionäre besitzt sicherlich mindestens eine Stadtwohnung in München. Für einen Einkommensmillionär ist so eine Wohnung vermutlich ein Schnäppchen - im Vergleich zu einer kleinen 20 Mio Wohnung in London, Paris oder New York. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten