Freitag, 8. Juli 2011

Warum gibt es bei Immobilienscout fast nur Makler Angebote?

Die meisten kennen Immobilienscout wahrscheinlich aus Anwendersicht, bei der Suche nach Miet- oder Kaufobjekten. Wie sieht es eigentlich aus Verkäufersicht aus?

Zunächst einmal muss man erstmal 40 Euro hinbälttern, damit die Anzeige überhaupt erscheint. Man hat auch die Wahl 400 Euro für eine permanente Anzeige zu zahlen. Wahrscheinlich auch ein Grund, warum Makler die guten Angebot nach kurzer Zeit wieder rausnehmen: anstatt wieder Geld für eine Anzeige zu bezahlen, wird die vorhandene Anzeige re-cycled, Texte und Bilder getauscht, und danach wieder online gestellt. Dann hat man zwar nur 30 statt 100 Interessenten, aber für den Makler ist das egal - so lange er für den Verkäufer einen Käufer vermittelt.

Wie sieht es mit der Resonanz aus?

Bei einer halbwegs-vernünftigen Wohnung in München, gehen gleich in den nächsten Minuten und Stunden schon Anfragen ein - auch wenn ein Großteil davon von Maklern stammt.

Typische Antwort:

Individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt, bieten wir Ihnen Dienstleistungen für den erfolgreichen Verkauf Ihrer Immobilie. Sie haben einen persönlichen Ansprechpartner der Ihnen beratend zur Seite steht. Sie profitieren von unserer Kompetenz und Erfahrung im Verkauf durch langjährige Tätigkeit als dienstleistungsorientiertes Unternehmen auf dem Münchner Immobilienmarkt.  Ein umfassendes Netzwerk an Immobilieninteressenten stellen wir Ihnen zur Verfügung. Professionelles Marketing, Erstellung von hochwertigen Exposés, zielgerichtete Werbung usw. sind selbstverständlich. Klare und eindeutige Vereinbarungen die wir mit Ihnen treffen geben Ihnen die Sicherheit dass keine versteckten Kosten entstehen. Wir sparen Ihnen Ärger, Zeit und einen Besichtigungstourismus. Alle anfallenden Arbeiten, wie die Organisation der Besichtigungstermine bis hin zur kompletten Kaufvertragsabwicklung und Notartermin übernehmen wir natürlich ebenfalls für Sie. Für eine Beratung sind wir gerne jederzeit unter XXXXXXXX

D.h., gibt man als normaler privater Anwender bei Immoscout eine Anzeige auf, wird man von Maklern so lange genervt, belabert und quasi fast schon terrorisiert, bis man nachgibt und seine Immobilie über das Maklerbüro verkaufen lässt.

Ein weiterer Grund, warum es fast nur Makler Angebote gibt:

Ein normaler Verkäufer verkauft seine Immobilie zu dem Preis, den eine Immobilie wert ist - und dadurch wird die Immobilie auch recht zügig verkauft. Ein Makler hat die Masche, den maximal möglichen Preis zu verlangen, damit die Provision auch möglichst hoch ausfällt - dabei ist es egal ob der Käufer etwas überteuertes erwirbt oder nicht. Dadurch, dass aber der Kaufpreis so hoch ist, stehen diese Anzeigen wesentlich länger online als Anzeigen von Privatverkäufern. Makler denken so: "Man muss nur lange genug warte, bis ein Dummer kommt". Dadurch ist Immobilienscout mit Makler Angeboten voll, die meist schon sehr lange online stehen und extremst überteuert sind. Irgendwann kommt schon ein reicher Schnösel daher, der die Immobilien kaufen kann - und bei dem die Frau das sagen hat - und der das wirtschaftliche egal ist.

Keine Kommentare:

Kommentar posten